Dienstag, 20. November 2018
Notruf: 112

THW Baiersdorf begeht Festakt

Baiersdorf, 13. Oktober 2018

Am Samstag, den 13. Oktober 2018, beging der THW Ortsverband Baiersdorf in der Mehrzweckhalle der Stadt Baiersdorf seinen Festakt zum 65-jährigen Bestehen sowie 25 Jahre erfolgreiche Jugendarbeit mit zahlreichen Gästen aus Politik und von befreundeten Hilfs- und Rettungsorganisationen.

Zu Beginn des Festaktes konnte der Ortsbeauftragte für Baiersdorf Michael Haas u. a. dem bayerischen Staatsminister des Inneren Joachim Herrmann, die Abgeordneten des deutschen Bundestages Martina Stamm-Fibich und Stefan Müller, die bayerischen Landtagsabgeordneten Alexandra Hiersemann und Walter Nussel, die mittelfränkischen Bezirksrätinnen Karin Knorr und Dr. Ute Salzner, den Landrat des Landkreises Erlangen-Höchstadt Alexander Tritthart und seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebiets Katastrophenschutz sowie Bürgermeisterinnen und Bürgermeister des Landkreises begrüßen. Darüber hinaus begrüßte Michael Haas Führungsdienstgrade der Kreisbrandinspektion Erlangen-Höchstadt und Kommandanten der Feuerwehren des Landkreises sowie Vertreter von Arbeiter-Samariter-Bund, Bayerischen Roten Kreuz und Deutscher Lebens-Rettungs-Gesellschaft sowie der Polizei und der Bundeswehr. Des Weiteren konnte Michael Haas den Landesbeauftragen des THW für Bayern Dr. Fritz-Helge Voß, der Landessprecher für Bayern André Stark, den Regionalstellenleiter in Nürnberg Stefan Scholz und viele Kolleginnen und Kollegen aus den anderen Regionalstellen willkommen heißen. Zudem wurden ehrenamtliche Ortsbeauftrage und Ortsjugendbeauftragte des Regionalbereichs Nürnberg bzw. des Bezirks Mittelfranken sowie Kameraden des sächsischen Partnerortsverbandes Annaberg und der Ortsbeauftragte Hans-Joachim Stumpe begrüßt.

In ihren Grußworten hoben Staatsminister Joachim Herrmann, MdB Stefan Müller, Landrat Alexander Tritthart und der erste Bürgermeister der Stadt Baiersdorf Andreas Galster die Verdienste des Ortsverbandes Baiersdorf und das unermüdliche ehrenamtliche Engagement der Helferinnen und Helfer hervor. Der stellvertretende Ortsbeauftragte für Baiersdorf Jonathan Wedler stellte in seiner Jubiläumsrede die bewegte Geschichte des Ortsverbandes Baiersdorf vor.

Zur Geschichte des Ortsverbandes Baiersdorf:
1953 wurde das THW als Stützpunkt Wellerstadt gegründet. Der Stützpunkt gehörte damals zum Ortsverband Erlangen. 1957 konnte die Unterkunft für den Stützpunkt in der Kanalstraße eingeweiht werden. Danach folgte 1971 die Aufstellung eines Verpflegungstrupps: Durch den Umbau eines gespendeten Reisebusses konnten die Wellerstädter THWler einen mobilen Küchenbus Indienststellen. Der Stützpunkt Wellerstadt wurde 1974 zum Ortsverband Baiersdorf und damit eigenständig. Bereits ein Jahr später wurde der erste Ortsbeauftragte, Leonhard Grünbauer, berufen. Vier Jahre später feierte der neue Ortsverband Baiersdorf Richtfest in der noch heute genutzten Unterkunft in der Königsberger Straße 32. Der erste Amtswechsel des Ortsbeauftragten erfolgte 1982 an Max Lobenhofer. Zehn Jahre später übergab Max Lobenhofer sein Amt an Dietmar Goebel. Im Jahre 1993 wurde die THW-Jugend Baiersdorf gegründet und erfreut sich damals wie heute als wichtigstes Standbein der Nachwuchsgewinnung einer großen Beliebtheit. Aus Sparmaßnahmen der damaligen Bundesregierung und daraus folgenden Umstrukturierung des THWs drohte dem Ortsverband 1994 die Schließung. Erst im Folgejahr konnte durch aktive Mithilfe verschiedener Politiker und der starken Jugendarbeit des Ortsverbands die Schließung abgewendet werden. Mit dem Erhalt des Ortsverbandes wurde, durch die Neustrukturierung des THWs, diesem die Fachgruppe Elektroversorgung zugeteilt. 1996 wurde dem Ortsverband bereits ein neues Polyma-Notstromaggregat übergeben. Michael Haas wurde 1997 zum Ortsbeauftragten berufen. Drei Jahre später erreichte die Jugendgruppe den 1. Platz beim Bezirksjugendwettkampf Mittelfranken. Aufgrund der gestiegenen Helferzahlen wurde dem Ortsverband Baiersdorf 2004 die Fachgruppe Sprengen zugeteilt. Weitere 1. Plätze der Jugendgruppe folgten 2012 in Neustadt a. d. Aisch sowie 2017 in Gunzenhausen.

 

Neben dem Jubiläum wurde der langjährige Ortsbeauftragte Michael Haas mit der höchsten Auszeichnung des THWs, dem Ehrenzeichen des Technischen Hilfswerkes in Gold für sein unermüdliches Engagement, für seine vorbildliche Führung und Entwicklung des gesamten Ortsverbandes in der Region, in Bayern und in Deutschland ausgezeichnet. Michael Haas wurde an diesem Abend nach über 21-jähriger Amtszeit auf eigenen Wunsch vom Amt des Ortsbeauftragten abberufen. In Folge dessen wurde Jonathan Wedler als Nachfolger des Ortsbeauftragten des THW Baiersdorf berufen, um diese verantwortungsvolle Aufgabe nun weiterzuführen.

  • DSC_4000
  • DSC_4001
  • DSC_5453
  • DSC_5457
  • DSC_5460
  • DSC_5470
  • DSC_5483
  • DSC_5487
  • DSC_5492
  • DSC_5499
  • DSC_5503
  • DSC_5513
  • DSC_5561
  • DSC_5575
  • DSC_5592
  • DSC_5611
  • DSC_5621
  • DSC_5623
  • DSC_5631
  • DSC_5640
  • DSC_5728
  • DSC_5743
  • DSC_5755
  • DSC_5771
  • DSC_5777
  • DSC_5788
  • DSC_5794
  • DSC_5797
  • DSC_5806
  • DSC_5809
  • DSC_5813
  • DSC_5816
  • DSC_5827
  • DSC_5910
  • DSC_5912
  • DSC_6000

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.