Montag, 23. Mai 2022
Notruf: 112

Brand in der Grundschule Adelsdorf

Adelsdorf, 26. April 2022

Am Dienstag, den 26. April 2022, brach um kurz nach 08:00 Uhr bei Schweißarbeiten im Technikraum des Schwimmbades der Grundschule Adelsdorf ein Feuer aus. Auf Grund der deutlichen Rauchentwicklung ließen die erstalarmierten Feuerwehren eine Alarmstufenerhöhung auf B 4 durchführen. Somit wurde um 08:20 Uhr auch der Fachberater des THW Baiersdorf an die Einsatzstelle alarmiert.

Durch die eintreffenden Feuerwehren wurde unverzüglich mit der Brandbekämpfung unter umluftunabhängigem Atemschutz begonnen. Eine Drehleiter wurde in Stellung gebracht, um eine Brandausbreitung auf weitere Gebäudeteile zu verhindern. Im weiteren Einsatzverlauf wurden für die zeit- und materialaufwendigen Belüftungs- und Nachlöscharbeiten weitere Einsatzkräfte und -mittel der Feuerwehr aus den Landkreisen Erlangen-Höchstadt und Forchheim nachalarmiert. Im Verlauf des Einsatzes wurden folgende Feuerwehren eingesetzt: Adelsdorf, Aisch, Baiersdorf, Gremsdorf, Hallerndorf, Hemhofen-Zeckern, Herzogenaurach, Höchstadt, Medbach-Kieferndorf, Neuhaus, Oesdorf, Röttenbach, Warmersdorf-Buchfeld, Werkfeuerwehr Schaeffler.

Auch die Helferinnen und Helfer des THW Baiersdorf waren bei diesem Brand vielseitig gefordert: Der Fachberater beriet vor Ort die Einsatzleitung über Einsatzoptionen des THW. Nach Absprache mit der Einsatzleitung wurde die THW-Schnelleinsatzgruppe zur Unterstützung der Nachlöscharbeiten alarmiert. Um eine Gefahr der Einsatzkräfte durch elektrische Spannung zu reduzieren, unterstützten die Elektrofachkräfte der Fachgruppe Elektroversorgung bei der Abschaltung der Stromversorgung der betroffenen Gebäudeteile und nahmen die Photovoltaik-Anlage außer Betrieb. Darüber hinaus bauten die THWler ein angeschlagenes Gerüst ab. In enger Zusammenarbeit mit der Feuerwehr unterstützte das THW mit Atemschutzgeräteträgerinnen und -trägern und schwerem Gerät beim Öffnen der Dachhaut, damit lokalisierte Schwelbrände innerhalb der Dämmung abgelöscht werden konnten. Zusätzlich stellte das THW der Feuerwehr Atemschutzgeräte zur Verfügung und führte weitere Geräte an die Einsatzstelle nach. Zur Beurteilung der Gebäudestatik während der Nachlöscharbeiten waren zusätzlich die Baufachberater der THW Ortsverbände Forchheim und Fürth an der Einsatzstelle.

Für die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer konnte der Einsatz gegen 21:00 Uhr mit Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft in der Unterkunft beendet werden. Neben zwei THWlern aus Forchheim und einem THWler aus Fürth waren 19 Baiersdorfer THWler mit GKW I, Unimog-Kran, MLW V sowie MzGW in Adelsdorf vor Ort. Wir danken allen Einheiten von Feuerwehr für die gewohnt sehr gute und professionelle Zusammenarbeit sowie den Einheiten des Rettungsdienstes für die rettungsdienstliche Absicherung des Einsatzes und die gute Versorgung der Einsatzkräfte.

  • VW1_8297
  • VW1_8301
  • VW1_8333
  • VW1_8345
  • VW1_8353
  • VW1_8387
  • VW1_8390
  • VW1_8437
  • VW1_8482
  • VW1_8486
  • VW1_8493
  • VW1_8499
  • VW1_8526
  • VW1_8534
  • VW1_8562
  • VW1_8569
  • VW1_8571
  • VW1_8575
  • VW1_8583
  • VW1_8584
  • VW1_8586
  • VW1_8593
  • VW1_8600
  • VW1_8607

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.