Freitag, 27. Mai 2022
Notruf: 112

Schwerer Verkehrsunfall mit drei LKW und zwei PKW im Baustellenbereich auf der BAB 3

Bundesautobahn 3, 24. November 2021

Am Mittwoch, den 24. November 2021, ereignete sich gegen 11:30 Uhr im Baustellenbereich auf der BAB 3 zwischen den Anschlussstellen Erlangen-West und Höchstadt-Ost in Fahrtrichtung Würzburg ein schwerer Verkehrsunfall. Neben drei LKW waren am Unfallgeschehen zwei PKW beteiligt, mehrere Menschen wurden hierbei zum Teil schwer verletzt.

Auf Grund des Meldebildes „VU mehrere LKW mit eingeklemmten Personen“ wurde durch die Integrierte Leitstelle Nürnberg um 11:32 Uhr das Alarmstichwort THL 5 ausgelöst. Somit wurde neben den Feuerwehren Adelsdorf, Dechsendorf, Erlangen, Herzogenaurach, Heßdorf, Höchstadt, Untermembach und der Kreisbrandinspektion ERH und zahlreichen Einheiten des Rettungsdienstes, darunter drei Rettungshubschrauber, das THW Ortsverband Baiersdorf alarmiert.

Da sich die Unfallstelle im Baustellenbereich befand, hatten die anrückenden Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW zum Teil massive Probleme die Schadensstelle zu erreichen. Nach Eintreffen an der Einsatzstellte wurden die verletzten Personen durch Einheiten von Rettungsdienst und Feuerwehr versorgt und betreut. Darüber hinaus stellte die Feuerwehr den Brandschutz sicher und band austretenden Betriebsstoffe ab.

Auch die Baiersdorfer THWler waren vielfältig gefordert. Neben Erkundungsmaßnahmen galt es die Polizei bei der Unfallaufnahme zu unterstützen. Im weiteren Einsatzverlauf leuchteten die Helferinnen und Helfer die Schadensstelle großflächig mit den Lichtmasten von GKW I und LiMa sowie zahlreichen Flächenleuchten aus. Auch bei den aufwendigen Bergungsarbeiten, der drei ineinander verkeilten LKW, war das schwere technische Gerät sowie die Manpower des THW als Unterstützung gefragt. Im Verlauf der LKW-Bergung und Räumarbeiten kamen so u.a. die Seilwinde des GKW I, der Unimog-Kran, der Gabelstapler, hydraulisches Rettungsgerät, Trennschleifer und Säbelsägen zum Einsatz.

Um 00:30 Uhr des Folgetages konnte der Einsatz schließlich beendet werden. Im Einsatz waren 29 Baiersdorfer Helferinnen und Helfer mit GKW I, Unimog-Kran mit Tandemanhänger, Gabelstapler, MzGW mit LiMa, Zugtrupp MTW, PKW OV und MTW FGr. Der THW Ortsverband Baiersdorf bedankt sich bei allen eingesetzten Kräften von Bergungsunternehmen, Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst für die gewohnt sehr gute und konstruktive Zusammenarbeit.

  • VW1_5758
  • VW1_5774
  • VW1_5787
  • VW1_5792
  • VW1_5794
  • VW1_5808
  • VW1_5847
  • VW1_5864
  • VW1_5870
  • VW1_5873
  • VW1_5881
  • VW1_5940
  • VW1_5955
  • VW1_5965
  • VW1_5968
  • VW1_5980
  • VW1_5985
  • VW1_5997
  • VW1_6000
  • VW1_6015
  • VW1_6026
  • VW1_6034
  • VW1_6042
  • VW1_6054

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.