Samstag, 20. April 2019
Notruf: 112

Der Kampf gegen die Schneemassen – Katastrophenfall im Landkreis Traunstein

Reit im Winkl, 11. Januar - 13. Januar 2019

Am Donnerstagabend, den 10. Januar 2019, erhielt der THW Ortsverband Baiersdorf den Einsatzauftrag nach den extremen Schneefällen in der Alpenregion Hilfe zu leisten. Aus dem Regionalbereich Nürnberg galt es für den Ortsverband Baiersdorf zusammen mit je einer Bergungsgruppe aus den Ortsverbänden Ansbach, Fürth und Schwabach sowie dem Kranwagen der Nürnberger Fachgruppe Wassergefahren den Zugtrupp sowie die 1. Bergungsgruppe zu stellen.

Nachdem die Fahrzeuge mit zusätzlichem Material für den Einsatz im Katastrophengebiet beladen waren rückten am Freitag, den 11. Januar 2019, um 03:15 Uhr zwölf Baiersdorfer Helfer des Zugtrupps sowie der 1. Bergungsgruppe mit MTW, VW-Bus und GKW I in den oberbayerischen Landkreis Traunstein aus. Nach Erreichen des Meldekopfs in Übersee am Chiemsee wurde den Baiersdorfer THWlern als Einsatzgebiet die Gemeinde in Reit im Winkl zugeteilt. Der Schwerpunkt der Einsatzaufgaben lag hier im Beräumen von Dachflächen, die unter der stetig wachsenden Schneelast zusammenzubrechen drohten.

Als konkreten Einsatzauftrag galt es unter Führung des Baiersdorfer Zugtrupp die rund 2000 m2 große Dachfläche eines öffentlichen Bauwerks von ca. 2500 m3 Schnee zu befreien, um ein Zusammenbrechen des Daches unter der Schneelast zu verhindern. Hierfür waren am Freitag, die 1. Bergungsgruppe aus Baiersdorf sowie zur Sicherung der Arbeiten auf dem Dach der Kranwagen aus Nürnberg bis 16:00 Uhr im Einsatz.

Zusätzlich zu den bereits im Einsatz befindlichen Einheiten wurde am Freitagnachmittag der Baiersdorfer Unimog-Kran mit zwei Helfern ebenfalls in den Landkreis Traunstein alarmiert.

Nach Beginn der Dachräumung am Samstag, den 12. Januar 2019, ab 08:00 Uhr wurden die Arbeiten durch die 1. Bergungsgruppe aus Fürth sowie den Kranwagen aus Mühldorf unterstützt. Im Verlauf des Samstages trafen weiterer Kräfte von Feuerwehr und THW ein. Hierzu zählten ein Teil des Hilfeleistungskontingentes aus dem Landkreis Eichstätt, der Zugtrupp aus Schwandorf sowie die 1. Bergungsgruppen aus Amberg und Neumarkt und der Kranwagen aus Regensburg. Auch der Baiersdorfer Unimog-Kran unterstützte die Dachräumung, nachdem zuvor andere Einsätze erfolgreich abgearbeitet waren. Gegen 18:00 Uhr wurden die Arbeiten für Samstag eingestellt.

Auch am Sonntag, den 13. Januar 2019, gingen die Dachräumarbeiten ab 08:00 Uhr weiter. Neben den Einsatzkräften von Samstag kamen hier noch Soldaten der Bundeswehr zur Unterstützung. In den späten Nachmittagsstunden konnten die Dachräumung schließlich erfolgreich beendet werden.

Während die 1. Baiersdorfer Bergungsgruppe die Rückfahrt in die Heimat antreten und den Einsatz um 0:00 Uhr beenden konnte, geht für die Mannschaft des Baiersdorfer Unimog-Kranes der Einsatz weiter. In den Abendstunden verlegte der Unimog-Kran in den Landkreis Berchtesgaden. Hier ist seit Sonntagnachmittag bereits die 2. Bergungsgruppe aus Baiersdorf mit acht THWlern im Einsatz.

Wir danken den eingesetzten Einheiten von Bundeswehr, Feuerwehr und THW für die tolle Zusammenarbeit. Auch danken wir unseren Helfern für ihre Einsatzbereitschaft und das Durchhaltevermögen bei diesem kräftezehrenden Einsatz bei Kälte und Dauerschnee. Ein besonderer Dank geht auch an die Arbeitgeber unserer THWler für die unkomplizierte Freistellung ihrer Mitarbeiter.

 

  • 01
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.