Donnerstag, 13. Dezember 2018
Notruf: 112

Sturm in Landkreis Erlangen-Höchstadt

Bundesautobahn 3, 29. Juli 2005

Am 29. Juli 2005 gegen 21:30 Uhr wurde das THW Baiersdorf alarmiert, nachdem bei Tennenlohe ein Baum auf die Autobahn gestürzt war und alle drei Fahrspuren blockiert waren. Der Baum konnte mit Kettensägen schnell in kleinere, tragbare Stücke zerteilt werden, die dann am rechten Grünstreifen abgelegt werden konnten.

Zudem wurde die Fahrbahn von den in GKW I, GKW II und Unimog-Kran angerückten 12 Helfern von Blättern und Ästen gesäubert, sodass die Fahrbahn nach etwa einer Stunde ab Alarmierung wieder für den Verkehr freigegeben werden konnte. Dann ereignete sich ein weiterer Hilferuf. Bei Höchstadt-Ost war ein PKW weit von der Autobahn abgekommen, so weit, dass der Abschleppdienst das Fahrzeug nicht mit eigenen Mitteln aus dem schweren Gelände bergen konnte. Unser Unimog konnte sich von der nahe gelegenen Landstraße her über einen Feldweg den Weg zum verunfallten Fahrzeug bahnen. Nachdem der PKW aus dem Buschwerk, in das er gefahren war, frei geschnitten war, wurde er vom Unimog aus dem Buschwerk die Autobahnböschung hinauf geschleppt, sodass ihn der Abschleppdienst aufnehmen konnte.

Gegen 01:00 Uhr konnte dann der Einsatz zu den Sturmschäden im Landkreis Erlangen-Höchstadt beendet werden.


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.