Dienstag, 03. August 2021
Notruf: 112

Aufbau Dekontaminationsschleuse für Fahrzeuge

Baiersdorf, 19. Juni 2021

Im Rahmen der Dekontamination von Geräten (Dekon G) bei CBRN-Einsatzlagen spielen Dekontaminationsschleusen für Fahrzeuge und Großgeräte eine essentielle Rolle. Um für den Einsatzfall gerüstet zu sein, trainierten die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer am Samstag, den 19. Juni 2021, mit dem Einsatz-Gerüstsystem (EGS) den Aufbau des Gerüstgestells. Dieses Gestell dient im Einsatzfall als Arbeitsbühne sowie als Grundkonstruktion zur Anbringung von Vorrichtungen zur Reinigung und Dekontamination.

Schritt für Schritt errichteten acht THWler die Dekontaminationsschleuse auf dem Waschplatz der Baiersdorfer Unterkunft in gut 2,5 Stunden aus dem EGS-Material. Nachdem die Grundfläche der zwei Türme und der Hilfskonstruktion verbunden und ausgerichtet war, konnten die Türme aufgebaut werden. Es folgte die Hilfskonstruktion. Nach der Positionierung der Diagonalen bauten die THWler die Überbrückung ein. Anschließend konnte die Hilfskonstruktion in der Mitte zwischen den zwei Türmen zurückgebaut werden, wodurch eine Durchfahrtsmöglichkeit mit einer Höhe und Breite von je 4 m geschaffen wurde. Nach erfolgtem Aufbau nutzen die Helferinnen und Helfer die Möglichkeit um schwerzugängliche Dachpartien der Großfahrzeuge zu reinigen.

Einsatzbeispiele bei denen der Aufbau solcher Dekontaminationsschleusen notwendig wird, sind beispielsweise Tierseuchen wie die Afrikanische Schweinepest oder die Geflügelpest als Desinfektionsschleusen zur Verhinderung der Erregerverschleppung. Aber auch bei größeren Ölschäden an Binnengewässern oder an der See als Dekontaminationsschleuse zur Entfernung von Ölrückstanden an diversen Fahrzeugen und Geräten.

 

Was ist das Einsatz-Gerüstsystem?
Das Einsatz-Gerüstsystem (EGS) besteht aus mehreren Bausätzen und ist bundesweit in den Bergungsgruppen positioniert. Das EGS ermöglicht es den Helferinnen und Helfern flexibel verschiedenste Einsatzszenarien zu bewältigen. Durch die Gerüstbauteile lassen sich zum Beispiel Stege zum Überwinden von Gewässern, Stützkonstruktionen zum Abstützen einsturzgefährdeter Gebäude, Konstruktionen zum Retten von Personen aus Höhen und Tiefen oder sogar Dekontaminationsschleusen errichten. Durch Beschaffungen der letzten Monate verfügt der Ortsverband Baiersdorf über die Bausätze 1 bis 5 sowie den Bausatz Bahn. Der Bausatz Plane befindet sich momentan noch im Zulauf.

  • VW1_0853
  • VW1_0868
  • VW1_0869
  • VW1_0874
  • VW1_0878
  • VW1_0884
  • VW1_0886
  • VW1_0887
  • VW1_0889
  • VW1_0898
  • VW1_0902
  • VW1_0904
  • VW1_0908
  • VW1_0910
  • VW1_0913
  • VW1_0917
  • VW1_0923
  • VW1_0931
  • VW1_0944
  • VW1_0947
  • VW1_0951
  • VW1_0955
  • VW1_0961
  • VW1_0973

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.