Mittwoch, 30. September 2020
Notruf: 112

Bau eines Sprengwerkes

Baiersdorf, 05. September 2020

Am Samstag, den 05. September 2020, trainierten zwölf Helferinnen und Helfer der Bergungsgruppe und der Fachgruppe Schwere Bergung verschiedene Methoden um einsturzgefährdete Bauwerke abzustützen. Eingeteilt in zwei Gruppen errichten die THWler im Laufe des Ausbildungsdienstes einen Strebstützbock sowie ein Sprengwerk.

Zu Beginn der Ausbildung wurden den Baiersdorfer THWlern verschiedene Methoden zur Befestigung von Knaggen vorgestellt und auf die unterschiedliche Belastbarkeit eingegangen. Durch den Einsatz von Hydropressen konnte dies in einer kleinen Demonstration anschaulich visualisiert werden. Während die eine Gruppe eine schräge Abstützung in Form eines Strebstützbockes anfertigte, errichtet die andere Gruppe ein Sprengwerk: Zwischen zwei Stützen in der Fahrzeughalle wurde das Sprengwerk passgenau eingebaut. Auch das Einheben der Konstruktion mit Hilfe des Unimog-Kranes wurde geübt.

Sprengwerke dienen zur Aufnahme horizontaler und im geringen Maße diagonaler Kräfte. Sie ermöglichen die Überbrückung großer Stützweiten beim Abstützen einsturzgefährdeter Wände. Auf Grund des benötigten Material-, Personal- und Zeitaufwandes zählen sie zu den komplexesten Abstützkonstruktionen im THW. Im Einsatzfall finden Sprengwerke beim Absichern zweier gegenüberliegender Giebelwände, z.B. nach Gaasexplosionen innerhalb von Reihenbebauungen, Anwendung.

Bei diesem anwendungsnahen Ausbildungsdienst konnten die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer beim Bau der verschiedenen Abstützkonstruktionen ihre Fertigkeiten der Holzbearbeitung trainieren.

  • VW1_8263
  • VW1_8270
  • VW1_8276
  • VW1_8287
  • VW1_8298
  • VW1_8303
  • VW1_8312
  • VW1_8316
  • VW1_8320
  • VW1_8321
  • VW1_8323
  • VW1_8333
  • VW1_8341_Ausschnitt
  • VW1_8345
  • VW1_8363
  • VW1_8370
  • VW1_8373
  • VW1_8400

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.