Dienstag, 20. November 2018
Notruf: 112

Technisches Hilfswerk zu Gast bei den Aufzugswerken Schmitt+Sohn

Nürnberg, 28. Oktober 2018

Das THW aus den Ortsverbänden Baiersdorf, Nürnberg und Rothenburg war am Sonntag, den 28. Oktober 2018, für einen Workshop zu Gast beim Traditionshersteller Schmitt+Sohn Aufzüge in Nürnberg. Der Workshop stand unter dem Kernthema: Mit welchen Gefahren ist im Aufzugsschacht zu rechnen, wenn dieser als alternativer Rettungsweg genutzt wird oder Personen dort zu retten sind. Schmitt+Sohn Aufzüge betreibt zur Schulung und Ausbildung der eigenen Mitarbeiter ein Forum Technik, dass mehrere Trainingsschächte beinhaltet und bot ideale Bedingungen für den THW Workshop.

In der ersten Hälfte des Tages stellte sich das Unternehmen den THWlern kurz vor. Danach wurde der Grundaufbau eines Aufzugs mit den wichtigsten Komponenten, wie Antrieb, Tragseile, Aufhängung, verschiedene Arten von Aufzugstüren und deren Verriegelung, Geschwindigkeitsbegrenzer, Fangsystem und Steuerung in Theorie und Praxis gezeigt und eine Auswahl der wichtigsten Aufzugsarten skizziert. Anschließend wurde darauf eingegangen, wie ein Aufzug funktioniert und welche Sicherheitsmaßnahmen ein moderner Aufzug aufweist. Höhepunkt des Vormittags war, dass Schmitt+Sohn Aufzüge dem THW eine zweigliedrige, automatische Schachttüre zum gewaltsamen Öffnen zur Verfügung stellte. Hierbei wurde zuerst versucht diese mittels Brecheisen und Kanthölzern zu öffnen. Nachdem ein schneller Erfolg ausblieb, wurde die Türe mittels Hydraulikspreizer aufgebrochen und der Türrahmen mit der Hydraulikschere zerschnitten.

In der zweiten Hälfte des Tages konnten die THWler das zuvor erlernte an einem echten Aufzugsschacht anwenden. Hierzu erstellte das THW, wegen eines fehlenden Anschlagpunktes, mittels Einsatzgerüstsystem (EGS) und einiger Balken einen Ausleger vor den Schachttüren. Dadurch konnte die Rettung einer Person aus dem zweiten Obergeschoss mittels Schleifkorb und Rollgliss ins Erdgeschoss erfolgen. Nach erfolgreicher Rettung konnten sich alle interessierten THWler über den Schacht ebenfalls abseilen.

Das THW bedankt sich sehr herzlich für den lehrreichen Workshop und der praktischen Übung bei den ausführenden Mitarbeitern sowie bei der Geschäftsleitung von Schmitt+Sohn Aufzüge.

  • HLL01205
  • HLL01217
  • HLL01224
  • HLL01226
  • HLL01228
  • HLL01239
  • HLL01248
  • HLL01256
  • HLL01267
  • HLL01285
  • HLL01286
  • HLL01293
  • HLL01326
  • HLL01333
  • HLL01338
  • HLL01343
  • HLL01353
  • HLL01357
  • HLL01359
  • HLL01374
  • HLL01386
  • HLL01392
  • HLL01399
  • HLL01404
  • HLL01407
  • HLL01412
  • HLL01423
  • HLL01426
  • HLL01429
  • HLL01433
  • HLL01439
  • HLL01449
  • HLL01464
  • HLL01473
  • HLL01475
  • HLL01480
  • HLL01486
  • HLL01487
  • HLL01493
  • HLL01494
  • HLL01499
  • HLL01500
  • HLL01502
  • HLL01520
  • HLL01525
  • HLL01547
  • HLL01562
  • HLL01583

 


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.