Montag, 27. März 2017
Notruf: 112

Betriebsunfall in Kfz-Werkstatt

Bubenreuth, 07. März 2015

Beim Ausbildungsdienst der Jugendgruppe des THW Baiersdorf am Samstag, den 7. März 2015, stand im Anschluss an eine Stationsausbildung eine Übung an, bei der die Junghelferinnen und Junghelfer ihr Können praxisnah beweisen konnten.

Ziel der Ausbildung war es, den Umgang mit Hebekissen und Hydropressen zu erlernen sowie das Retten einer Person mittels schiefer Ebene durchzuführen. Vormittags wurde den Jugendlichen in der Unterkunft in Baiersdorf der Umgang mit den entsprechenden Geräten näher erläutert. Mittags galt es dann, das Erlernte in einer Übung in Bubenreuth umzusetzen. Das Übungsszenario lautete: „Nach einem Betriebsunfall in einer Kfz-Werkstatt werden mehrere Personen vermisst, es ist mit Schwerverletzten zu rechnen!“
Die Jugendlichen hatten als erste Aufgabe die vermissten Personen zu finden und dann die Rettungsmaßnahmen einzuleiten. Hierfür wurden durch den Gruppenführer Suchtrupps eingeteilt, die sofort mit der Suche um das Gebäude herum begannen. Da vermutet wurde, dass sich zum Zeitpunkt des Unfalls Personen auch im ersten Stock aufhielten, wurden durch einen weiteren Teil der Mannschaft die Leitern zum Einstieg in ein Fenster im ersten Stock vorbereitet. Die Suchmannschaft fand nach kurzer Zeit eine Person unter einem Auto, die bei Reparaturarbeiten eingeklemmt wurde. Nun galt es, die Person mittels Hebekissen zu befreien. Hierfür wurde das Fahrzeug gesichert, Hebekissen angesetzt und dann das Fahrzeug angehoben sowie ständig unterbaut. Nachdem die verletzte Person befreit war, konnte diese dem Rettungsdienst übergeben werden.
Zur gleichen Zeit drang die andere Mannschaft in das Gebäude im ersten Stock ein und durchsuchte auch hier die Räumlichkeiten. Dabei wurde eine Person im Innenhof des Gebäudes entdeckt. Da der Weg durch den Haupteingang versperrt war, mussten Vorbereitungen für eine Rettung aus der Höhe getroffen werden. Aus diesem Grund wurde eine schiefe Ebene in den ersten Stock errichtet. Über diese Leiterkonstruktion konnte die Person sicher ins Freie verbracht werden.
Die Übung zeigte, dass die Jugendlichen mit Spaß ernste Situationen meistern können und ihnen dadurch bereits im frühen Alter beigebracht wird, in Stresssituationen Ruhe zu bewahren.

  • DSC_0010
  • DSC_0023
  • DSC_0033
  • DSC_0035
  • DSC_0040
  • DSC_0043
  • DSC_0045
  • DSC_0050
  • DSC_0052
  • DSC_0056
  • DSC_0060
  • DSC_0063
  • DSC_0067
  • DSC_0069
  • DSC_0071
  • DSC_0072
  • DSC_0074
  • DSC_0077
  • DSC_0087
  • DSC_0103
  • DSC_0119
  • DSC_0122
  • DSC_0134
  • DSC_0142

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.