Donnerstag, 26. April 2018
Notruf: 112

Elektroversorgung im Kohlenhof

Nürnberg, 16. Oktober - 21. Oktober 2008

In Nürnberg Kohlenhof wurde am Nachmittag des 16. Oktober 2008 bei Abrissarbeiten eine Starkstromleitung so stark beschädigt, dass diese abgeschaltet werden musste. Somit waren verschiedene gewerbliche Einrichtungen mit zahlreichen Kühlräumen und eine Gaststätte von der Stromzufuhr abgeschnitten.

Am frühen Abend desselben Tages erhielt das THW, Ortsverband Baiersdorf, den Auftrag, die Elektroversorgung so schnell wie möglich wieder herzustellen, um größeren wirtschaftlichen Schaden zu vermeiden. Gegen 18:30 Uhr machten sich daher vier Helfer auf den Weg zur Einsatzstelle. Im Gepäck hatten sie auf dem Sprinter Elektroleitungen und die 250 kVA Netzersatzanlage am GKW II.
Den Betroffenen stand die Erleichterung ins Gesicht geschrieben, als das Aggregat gegen 20:30 Uhr unter schwierigen Bedingungen in Betrieb genommen werden konnte. Als problematisch erwies sich die Erdung des Stromerzeugers. Erst der Anschluss an ein stillgelegtes Bahngleis und einen Hydranten brachte den gewünschten Erfolg. Nachdem die Anlage für den längeren eigenständigen Betrieb eingerichtet worden war, konnten die Helfer den Heimweg nach Baiersdorf antreten.

Bis zur Reparatur der Starkstromleitung waren lediglich einige Tankungen nötig. Am Dienstagabend, 21. Oktober, konnte dann die Netzersatzanlage abgebaut und somit der Einsatz beendet werden.


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.