Montag, 11. Dezember 2017
Notruf: 112

Großtierrettung im Raum Herzogenaurach

Herzogenaurach, 04. November 2011

Am 4. November 2011 wurde das THW Baiersdorf kurz nach 15:00 Uhr von der Leitstelle Nürnberg alarmiert. In einem Reitstall im Raum Herzogenaurach war ein krankes Pferd mitten in der Boxengasse zusammengebrochen.

Dem Tier war es nicht möglich aus eigener Kraft wieder aufzustehen. Auch den Besitzern war es nicht gelungen das Pferd aufzurichten. So wurden die Feuerwehren Falkendorf, Münchaurach und Herzogenaurach sowie das THW Baiersdorf zu Hilfe gerufen. Kurze Zeit später rückte der Unimog-Kran mit Hebegeschirr zur Einsatzstelle aus. Es folgte der GKW 1 mit weiteren Hebegeräten sowie der MLW VI (Mercedes Sprinter) mit Rüstholz und Gerüstbauteilen. An der Einsatzstelle eingetroffen musste dem Pferd erst das Hebegeschirr angelegt werden, sowie über dem verletzten Tier stabile Lastaufnahmepunkte geschaffen werden. Nun wurde mit diversen Kettenzügen in Zusammenarbeit mit Kräften der Feuerwehr Falkendorf das Tier angehoben. Eine Tierärztin versorgte das Pferd mit Medikamenten und einer Infusion um dessen Kreislauf zu stabilisieren. Nach kurzer Verweildauer konnte das Tier aus eigener Kraft stehen und selbstständig in seine Box laufen. Die Hebeeinrichtung wurde zurückgebaut und die Kräfte des THW rückten gegen 18:30 Uhr wieder ein. Im Einsatz waren folgende Kräfte des THW Baiersdorf: GKW 1, Unimog-Kran, MLW VI, LuK-OV, Fachberater. 


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.