Montag, 24. Juli 2017
Notruf: 112

Wasserschaden im Wasserwerk Unterschöllenbach

Unterschöllenberg, 22. Februar 2013

Am Freitag, den 22. Februar 2013, rief ein massiver Wasserschaden im Wasserwerk Unterschöllenbach die THW-Ortsverbände Erlangen und Baiersdorf auf den Plan.

Das Wasserwerk, welches die Marktgemeinde Eckental und die Gemeinde Kleinsendelbach (ca. 16.500 Einwohner) mit Wasser versorgt befindet sich derzeit in einer großen Umbaumaßnahme. Im Keller wird die gesamte Technik erneuert. Alarmiert durch eine automatische Störmeldung, bemerkte der zuständige Wasserwart gegen 5.50 Uhr, dass der Keller des Wasserwerkes in Unterschöllenbach durch ein gebrochenes Rohr ca. 1,6 m unter Wasser gesetzt worden war. Zunächst wurden die Feuerwehren Oberschöllenbach und Brand alarmiert. Durch die Feuerwehren wurde die Einsatzstelle ausgeleuchtet sowie mit dem Abpumpen begonnen. Aufgrund der Wassermassen von geschätzten 400.000 Litern wurde um 6.15 Uhr der Fachberater des THW-Ortsverbandes Baiersdorf alarmiert . Nach Erkundung an der Einsatzstelle, wurde die Großpumpe Hannibal (Fördervolumen von 5.000 Liter pro Minute) des Ortsverbands Erlangen sowie die 100-kVA-Netzersatzanlage des THW Baiersdorf nachalarmiert. Durch den Einsatz der Großpumpe konnte das Wasser schnell abgepumpt werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes mussten die Elektromotoren des Pumpwerks wieder instand gesetzt werden. Einer der Motoren wurde durch das THW demontiert und zum Trocknen einer Spezialfirma in Nürnberg übergeben. Um den Betrieb des Wasserwerks innerhalb kurzer Zeit wieder aufnehmen zu können, musste der zweite Hauptmotor vor Ort durch das THW getrocknet werden. Hierzu wurde das Gehäuse geöffnet und mit Druckluft und Heißluftgebläsen (2x 15KW Heizleistung) das Wasser aus den Motorwicklungen gedrückt. Der Motor konnte gegen Abend wieder montiert werden und den Betrieb aufnehmen. Zeitgleich wurden zwei weitere Motoren an der neuen Pumpanlage abgebaut und gegen Ersatzmotoren ausgetauscht. Am folgenden Tag konnte auch der in Nürnberg getrocknete Motor montiert werden und war ebenfalls wieder betriebsbereit. Der Einsatz war am Samstag Mittag beendet.

Warnung: Keine Bilder im angegeben Ordner vorhanden. Bitte Pfad kontrollieren!

Debug: angegebener Pfad - http://thw-baiersdorf.de/images/bilder/2013/20130222_Unterschöllenbach-Wasserwerk

 


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.