Samstag, 21. Oktober 2017
Notruf: 112

Fahrbahn wird zur Rutschfläche - VU drei LKW auf der BAB 3

Bundesautobahn 3, 05. April 2016

Am Dienstag, den 5. April 2016, ereignete sich um kurz nach 03:00 Uhr auf der BAB 3 kurz nach der Anschlussstelle Pommersfelden in Fahrtrichtung Nürnberg ein schwerer LKW-Unfall in den insgesamt drei LKW verwickelt waren. Nach dem Crash waren zwei LKW an einem Hang am rechten Fahrbahnrand und eine Zugmaschine in der Mittelschutzplanke zum Stehen gekommen. Die am Hang befindlichen LKW drohten abzustürzen. Darüber hinaus hatte sich die komplette Ladung eines Aufliegers, bestehend aus 23 Tonnen Salatölflaschen, über alle Fahrstreifen verteilt. Durch den Unfall war die Fahrbahn in Fahrtrichtung Nürnberg komplett blockiert.

Um 04:02 Uhr löste die Integrierte Leistelle Nürnberg Vollalarm für den Ortsverband Baiersdorf aus. Die Einheiten des Technischen Zuges machten sich daraufhin mit dem VW-Bus, dem GKW I, dem Unimog-Kran, dem GKW II mit LiMa, dem MLW V und mit dem MTW des Zugtrupps auf den Weg zur Einsatzstelle. Nach einer ersten Erkundung durch den Fachberater des THW Baiersdorf wurde der Ortsverband Erlangen mit dem Radlader und vier Helfern zur Unterstützung der Bergungsarbeiten des Ladegutes nachalarmiert. Nachdem die Einheiten des Technischen Zuges an der Einsatzstelle angekommen waren, wurde mit dem Ausleuchten der Einsatzstelle mittels Lichtmast des GKW I begonnen und der Unimog-Kran in Stellung gebracht, um die auf der Fahrbahn verteilte Ladung zu bergen. Nachdem die Salatölflaschen durch den Radlader und Unimog-Kran in Mulden verladen waren konnte mit der Bergung der LKW begonnen werden. Während der Bergungsarbeiten unterstützten die THW Einheiten die extrem aufwändigen Arbeiten der Bergungsdienste mit technischem Gerät und viel Manpower. Zur Herauslösung eines Teils der Baiersdorfer THWler unterstützten ab ca. 17:30 Uhr weiter 5 Erlanger THW-Kameraden die Bergungsarbeiten.

Nach Abschluss der Bergungsarbeiten in enger Zusammenarbeit zwischen der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt, der Verkehrspolizei Erlangen, den Bergungsdiensten, der Autobahnmeisterei und dem THW konnte die Fahrbahn am Abend für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Um 20:00 Uhr konnte der Einsatz für die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer nach 16 Stunden mit Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft in der Unterkunft erfolgreich beendet werden. Im Einsatz waren neben 9 Kameraden des Ortsverbandes Erlangen 30 Baiersdorfer Helferinnen und Helfer.

  • DSC_0686
  • DSC_0690
  • DSC_0699
  • DSC_0704
  • DSC_0706
  • DSC_0714
  • DSC_0726
  • DSC_0735
  • DSC_0752
  • DSC_0761
  • DSC_0765
  • DSC_0775
  • DSC_0780
  • DSC_0788
  • DSC_0808
  • DSC_0814
  • DSC_0822
  • DSC_0828
  • DSC_0836
  • DSC_0845
  • DSC_0860
  • DSC_0879
  • DSC_0882
  • DSC_9467
  • DSC_9474
  • DSC_9479
  • DSC_9483
  • DSC_9485
  • DSC_9503
  • DSC_9508
  • DSC_9528
  • DSC_9531
  • DSC_9535
  • DSC_9556
  • DSC_9565
  • DSC_9566
  • DSC_9580
  • DSC_9588
  • DSC_9590
  • DSC_9592
  • DSC_9603
  • DSC_9606
  • DSC_9609
  • DSC_9616
  • DSC_9617
  • DSC_9619
  • DSC_9621
  • DSC_9626
  • DSC_9627
  • DSC_9637
  • DSC_9642
  • DSC_9646
  • DSC_9650
  • DSC_9651
  • DSC_9654
  • SAM_5134
  • SAM_5145
  • SAM_5148
  • SAM_5163
  • SAM_5165
  • SAM_5182
  • SAM_5211
  • SAM_5233
  • SAM_5255
  • SAM_5270

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.