Samstag, 21. April 2018
Notruf: 112

Der Papst in Regensburg

Regensburg, 25. August - 16. September 2006

Vom 09. bis 13. September 2006 besuchte Seine Heiligkeit Papst Benedikt XVI. seine bayerische Heimat. Auf dem Islinger Feld bei Regensburg feierte Papst Benedikt XVI. am 12. September mit mehr als 200 000 Gläubigen die Heilige Messe. Das THW hatte den Auftrag erhalten, diese liturgische Feier personell und technisch zu unterstützen.

Nach einer mehrmonatigen Planungsphase der THW-Geschäftsstelle Straubing begannen mehrere Wochen vor dem Ereignis die Arbeiten auf dem Islinger Feld. Das ca. 50 ha große Gelände musste infrastrukturell für diese Großveranstaltung vorbereitet werden. Helfer des Ortsverbandes Baiersdorf waren bereits an den Wochenenden ab dem 25. August 2006 vor Ort, um die örtlichen Kräfte zu unterstützen. Die Mannschaft, die mit GKW I und Unimog-Kran angerückt war, half beim Aufbau der über 60 Gerüsttürme. Diese Türme wurden als Beschallungs-, Video- und Beleuchtungstürme vielfältigen Anforderungen gerecht. Sie wurden mit Steinkörben ballastiert, um die Standsicherheit gewährleisten zu können. Insgesamt wurden 100 Tonnen Gerüstbaumaterial und 200 Tonnen Ballastmaterial verbaut.

Für die Elektroversorgung des Areals stellte das THW Netzersatzanlagen mit einer Gesamtleistung von 5 MW bereit. Die Fachgruppe Elektroversorgung aus Baiersdorf war mit der Netzersatzanlage 200 kVA (160kW) eingebunden. Für die Betriebssicherheit der elektrischen Anlagen waren umfangreiche Installations- und Messarbeiten nötig.

Am 08. September 2006 trafen die Helfer aus Baiersdorf wieder in Regensburg ein. In dieser Endphase waren noch vielfältige Arbeiten zu erledigen. Die GKW-Mannschaft war mit dem Aufbau von Zelten und Beleuchtung beschäftigt, die Elektrofachkräfte arbeiteten an den letzten Feinheiten des Stromnetzes. Der Unimog-Kran mit angebauter Lichttraverse sorgte für die komplette Ausleuchtung eines 150 m x 200 m großen Seitenflügels des Islinger Feldes.

In der Nacht vor der Messe wurde der für die Aufbauarbeiten errichtete, 6,5 km lange Schutzzaun um das Islinger Feld abgebaut, um den Besucherzustrom aus allen Richtungen zu ermöglichen. Zur gleichen Zeit wurde ein 10 km langes Teilstück der Autobahn BAB 3 gesperrt und binnen 30 Minuten durch THW und Feuerwehr ausgeleuchtet und mit Schutzzäunen gesichert und diente somit als Parkplatz für 600 Busse. Die Route für die Rundfahrt des Papstes mit dem „Papamobil” wurde mit Sicherheitsabsperrgitter begrenzt.

Nachdem am späten Nachmittag die Gläubigen das Islinger Feld nach der Feier der Heiligen Messe verlassen hatten, konnten die ersten Abbauarbeiten beginnen. Bis zum Nachmittag des 13. September 2006 hatten wir unser eingesetztes Material verladen und kehrten nach einem abwechslungsreichen Einsatz nach Baiersdorf zurück. Am 16. September 2006 folgten hier die letzten Aufräumarbeiten.

In Regensburg waren 57 THW-Ortsverbände im Einsatz. Alleine die insgesamt 20 Helfer des Ortsverbandes Baiersdorf leisteten in der Zeit vom 25. August bis 16. September 1582 Einsatzstunden. Untergebracht waren die THW-Kräfte in einem eigens eingerichteten Bereitstellungsraum mit ca. 60 Zelten nahe der Unterkunft des Ortsverbandes Regensburg. Für die Verpflegung sorgten die THW-Fachgruppen Logistik-Versorgung. An allen bayerischen Besuchsorten des Papstes waren 3000 Helferinnen und Helfer im Einsatz.

  • IMG_0437
  • IMG_0441
  • IMG_0445
  • IMG_0453
  • IMG_0455
  • IMG_0457
  • IMG_0470
  • P8250002
  • P8260018
  • P8260024
  • P8270044
  • P9120121
  • P9120122
  • P9120129
  • P9120133
  • P9120200
  • PICT0009
  • PICT0021

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.