Dienstag, 21. November 2017
Notruf: 112

Personenrettung aus stark verrauchter Scheune

Baiersdorf, 09. Oktober 2017

Am Montag, den 09. Oktober 2017 um 19:07 Uhr, wurde die zweite Bergungsgruppe des THW Ortsverband Baiersdorf zur Personenrettung in die Baiersdorfer Altstadt alarmiert. Nach einem Schwelbrand in einer dortigen Scheune wurden zwei Handwerker im stark verrauchten Innenraum als vermisst gemeldet.

Da beim Eintreffen des GKW II an der Einsatzstelle dichter Rauch aus der Scheune drang rüsteten sich sofort zwei Trupps mit schwerem Atemschutz aus. Mittels Leitern gelangte der erste Trupp ins Innere der Scheune und begann mit dem Absuchen des Objektes. Parallel hierzu stand der zweite Trupp als Sicherungstrupp für die eingesetzten Atemschutzgeräteträger bereit.

Nach wenigen Minuten konnte durch den ersten Trupp im ersten Obergeschoss, welches stark verraucht war, eine leblose Person ausfindig gemacht werden. Bei den Rettungsmaßnahmen stürzte ein Atemschutzgeräteträger des ersten Trupps und blieb bewusstlos am Boden liegen. Darüber hinaus wurde durch den Sturz der Lungenautomat beschädigt, wodurch es zu einem unkontrollierten Atemluftverbrauch am Gerät des verunfallten Helfers kam. Nach abgesetzter Notfallmeldung ging sofort der Rettungstrupp ins Gebäude vor. Mit vereinten Kräften gelang es zügig sowohl den verunfallten THWler als auch die leblose Person aus der verrauchten Scheune zu retten.

Da eine weitere Person in der Scheune vermisst wurde, rüstete sich umgehend ein weiterer Atemschutztrupp zur Durchsuchung des Gebäudes aus. Im zweiten Obergeschoss konnte die Person schließlich ausfindig gemacht werden. Da eine Rettung über das enge Treppenhaus nicht möglich war, erstellte der Trupp mit Hilfe der Kettensäge eine Deckenöffnung in Richtung des ersten Obergeschosses. Nach wenigen Minuten war schließlich auch die zweite Person gerettet.

Bei dieser Rettungsübung trainierten die Baiersdorfer THWler das Absuchen von verrauchten und völlig unbekannten Gebäudekomplexen. Darüber hinaus sollte der eingespielte Atemschutznotfall das Arbeiten unter enormen Stressbedingungen simulieren.

Der THW Ortsverband Baiersdorf bedankt sich herzlich bei Julia Mensch und Mathias Starick für die großzügige und unkomplizierte Zurverfügungstellung der Scheune und für die Unterstützung bei den Vorbereitungsmaßnahmen.

  • SAM_1362
  • SAM_1363
  • SAM_1389
  • SAM_1390
  • SAM_1400
  • SAM_1414
  • SAM_1416
  • SAM_1443
  • SAM_1459
  • SAM_1460
  • SAM_1486
  • SAM_1500

 


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.