Sonntag, 20. August 2017
Notruf: 112

Ausnahmezustand nach Erdbeben in Bonnland

Hammelburg, 28. April - 30. April 2017

Nach einem schweren Erdbeben in der bayerischen Rhön wurde am Freitag, den 28. April 2017, der THW Ortsverband Baiersdorf zu einem dreitägigen Katastropheneinsatz in die unterfränkische Ortschaft Bonnland nahe Hammelburg alarmiert. Neben der Rettung und Bergung zahlreicher verunglückter Personen lag der Einsatzauftrag für die Baiersdorfer THWler in der Errichtung eines Camps für Einsatzkräfte, in der Beleuchtung von Schadensstellen, im Abstützen und Aussteifen von einsturzgefährdeten Gebäudeteilen sowie bei sonstigen Bergungsarbeiten.

Dieses Szenario bildete den Rahmen für das diesjährige Übungswochenende des THW Ortsverbandes Baiersdorf vom Freitag, den 28. April 2017, bis zum Sonntag, den 30. April 2017, auf dem Bundeswehr Truppenübungsplatz Hammelburg. Hierfür machten sich 20 Baiersdorfer Helfer mit MTW als Zugtruppfahrzeug, MLW V (Mercedes Sprinter), GKW I, Unimog-Kran mit Tandemanhänger und LKW mit LiMa auf den gut 130 km langen Weg nach Unterfranken. Nachdem im Biwakraum das Feldlager am Freitagabend bezogen war, stellten die Baiersdorfer THWler in den folgenden zwei Tagen in diversen Ausbildungen und Übungsszenarien ihr Können unter Beweis:

Bei Übungen am Freitag, Samstag und Sonntag galt es verunglückte Personen mittels schiefer Ebene, Leiterhebel und Rollgliss (Abseilgerät) aus Höhen und Tiefen zu Retten. Auch der Verletztentransport aus beengten Kanalanlagen und Schächten, teilweise unter schwerem Atemschutz, wurde ausgiebig trainiert.
Darüber hinaus sicherten die Baiersdorfer THWler durch den Bau von Abstützungen und Aussteifungen, vom Einsturz gefährdete Gebäudeteile. Die Helfer errichteten unter anderem mehrere Schwelljoche sowie ein Sprengwerk, welches mit Hilfe des Unimog-Ladekranes zwischen zwei Gebäudeteile hineingehoben wurde.
Bei einer weiteren Übung galt es nach einem schweren LKW-Unfall die Bergungsarbeiten zu unterstützen: Ein mit Gefahrgut beladener Unimog war im Ortskern von Bonnland gegen eine Hauswand geprallt und umgestürzt. Unter schwerem Atemschutz retteten die THWler den im Führerhaus eingeklemmten Fahrer und stützten Gebäudeteile ab. Nachdem sich der Gefahrstoff verflüchtigt hatte, wurde der Unimog mit Hilfe von Hebekissen und Greifzug wieder auf alle vier Räder gestellt und somit die Ortsdurchfahrt wieder passierbar gemacht.

Nach der letzten Übung am Sonntagnachmittag traten die THWler den Rückweg nach Baiersdorf an. Gegen 18:00 Uhr konnte die Einsatzbereitschaft in der Unterkunft wieder vollständig hergestellt werden.

Das Ziel des diesjährigen Übungswochenendes war die Helfer auf Einsätze in Katastrophengebiete vorzubereiten. Neben den Fähigkeiten komplexe und langwierige Schadenslagen strukturiert, organisiert und fachlich korrekt zu bewältigen, wurde auch das Einrichten und Betreiben eines Biwaks (Feldlagers) trainiert. All die gestellten Aufgaben konnten die Baiersdorfer THWler mit Bravour bewältigen.

Der THW Ortsverband Baiersdorf bedankt sich recht herzlich bei der Bundeswehr für die Möglichkeit auf dem Truppenübungsplatz Hammelburg und im Übungsdorf Bonnland das Übungswochenende 2017 abhalten zu dürfen.

  • 01
  • 02
  • 03
  • 05
  • 06
  • 07
  • 08
  • 09
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
  • 39
  • 40
  • 41
  • 42
  • 43
  • 44
  • 45
  • 46
  • 47
  • 48
  • 49
  • 50
  • 51
  • 52
  • 53
  • 54
  • 55
  • 56
  • 57
  • 58
  • 59
  • 60
  • 61
  • 62
  • 63
  • 64
  • 65
  • 66
  • 67
  • 68
  • 69
  • 70
  • 71
  • 72
  • 73
  • 74
  • 75
  • 76
  • 77
  • 78
  • 79
  • 80
  • 81
  • 82
  • 83
  • 84

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.