Sonntag, 20. August 2017
Notruf: 112

Ausbildung Retten von eingeklemmten Personen aus Fahrzeugen

Höchstadt, 22. April 2017

Beim Ausbildungsdienst am Samstag, den 22. April 2016, stand für die Helferinnen und Helfer der Ortsverbände Baiersdorf und Erlangen das Thema THV (Technische Hilfe auf Verkehrswegen) im Fokus. Zusammen mit drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Höchstadt a. d. Aisch, die mit dem Rüstwagen die Ausbildung unterstützten, wurden an insgesamt fünf PKWs verschiedenste Rettungsmethoden ausgiebig trainieren:

In einer theoretischen Unterweisung wurden im ersten Ausbildungsblock die Grundlagen der technischen Rettung aufgefrischt und die Rettungsmethoden durchgesprochen.

Im zweiten Teil wurde durch die Kameraden der Feuerwehr Höchstadt der Rüstwagen vorgestellt und dessen Beladung durchgesprochen. Da die Feuerwehr und das THW bei Unglückfällen Hand in Hand arbeiten, ist die Kenntnis über das Einsatzpotenzial einzelner Gruppen oder Fahrzeuge von großer Bedeutung und kann zum baldigen Erreichen des Einsatzerfolges maßgeblich beitragen. Zusätzlich standen im Fokus der Ausbildung, die Vorbereitungsmaßnahmen, die durch das THW getroffen werden können, um im Fall einer eingeklemmten Person, die Maßnahmen der Feuerwehr vorzubereiten. Der Hintergrund ist der, dass die Einheiten des THW im Rahmen des THV-Dienstes häufig als erstes Fahrzeug an den Unfallstellen ankommen und als erste Gruppe vorbereitende Maßnahmen treffen können. Um diese Zusammenarbeit zu stärken, wurden unter Anleitung der Höchstadter Kameraden an einem der Fahrzeuge sukzessive verschiedenste Rettungsöffnungen geschaffen und detailliert besprochen.

Im Anschluss an den vorherigen Ausbildungsteil wurde die Mannschaft in vier Gruppen eingeteilt und jede einzelne Gruppe widmete sich einem der noch zur Verfügung stehenden Fahrzeuge. Auf diese Weise konnte sich jede Helferin und jeder Helfer mit wichtigen Werkzeugen, wie dem hydraulischen Rettungsgerät, der Säbelsäge, dem Glaswerkzeug und dem Stützmaterial intensiv auseinandersetzten und verschiedenste Rettungsöffnungen erstellen. Als Abschluss erprobte die Mannschaft die „Oslo-Methode“. Bei diesem Rettungsansatz wird die Front des Unfallfahrzeugs durch Zugkraft mit Hilfe von Kettenzügen oder einer Seilwinde aufgebrochen. Dieses Konzept gilt als eine der schnellsten Methoden in der Unfallrettung von eingeklemmten Personen, ist jedoch nur unter bestimmten Umständen einsetzbar.

Das THW Baiersdorf bedankt sich zum einen bei der Firma „Autoverleih und Abschleppdienst J. Bauereiß KG“ für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten, des Geländes und der Unfallfahrzeuge und zum anderen bei der Feuerwehr Höchstadt a. d. Aisch für die sehr gute und detaillierte fachliche Anleitung der praktischen Ausbildung.

  • DSC_0437
  • DSC_0481
  • DSC_0486
  • DSC_0506
  • DSC_0513
  • DSC_0517
  • DSC_0538
  • DSC_0541
  • DSC_0542
  • DSC_0543
  • DSC_0545
  • DSC_0550
  • DSC_0556
  • DSC_0562
  • DSC_0577
  • DSC_0588
  • DSC_0606
  • DSC_0623
  • DSC_0630
  • DSC_0633
  • DSC_0637
  • DSC_0646
  • DSC_0649
  • DSC_0666
  • DSC_0675
  • DSC_0717
  • DSC_0720
  • DSC_0732
  • DSC_0734
  • DSC_0735
  • DSC_0740
  • DSC_0742
  • DSC_0745
  • DSC_0746
  • DSC_0747
  • DSC_0752
  • DSC_0755
  • DSC_0758
  • DSC_0761
  • DSC_0777
  • DSC_0792
  • DSC_0799
  • DSC_0805
  • DSC_0817
  • DSC_0821
  • DSC_0832
  • DSC_0845
  • DSC_0859
  • DSC_0865
  • DSC_0869
  • DSC_0903

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.