Freitag, 28. April 2017
Notruf: 112

Lehrgang zum Kettensägenführer – Schwerpunkt Sturmholz

Baiersdorf, 24./ 25. März 2017

Durch starke Stürme und Orkane kommt es dazu, dass Bäume den enormen Belastungen nicht gewachsen sind und entwurzelt bzw. umgeknickt werden. Entstehender Windwurf bzw. Windbruch wird als Sturmholz bezeichnet. Da oft wichtige Verkehrswege, wie Straßen oder Schienen von Sturmholz blockiert werden, kommen hier zur Beseitigung der Hindernisse die Helferinnen und Helfer des THW zum Einsatz. Die Beseitigung von Sturmholz zählt zu den gefährlichsten Tätigkeiten bei der Waldarbeit, da die gebrochenen Stämme oder entwurzelten Bäume häufig unter extremen Spannungen stehen. Daher ist es essentiell, dass die THWler für den Einsatz nach Sturmereignissen bestens ausgebildet sind.

Aus diesem Grund fand am Freitag, den 24. März 2017, und Samstag, den 25. März 2017, für die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer der jährliche Kettensägenführer-Lehrgang statt. Hier konnten die THWler ihr Wissen und ihre Fähigkeiten im Umgang mit der Motorsäge auffrischen und im Themengebiet „Sturmholz“ vertiefen:

An einem theoretischen Lehrgangsnachmittag und -abend wurde den Teilnehmern der Umgang mit der Motorsäge nähergebracht, die unterschiedlichen Fälltechniken besprochen und auf die diversen Gefahren bei der Waldarbeit hingewiesen.

Am Samstag, den 25. März 2017, wurde im praktischen Teil in einem Waldstück zwischen Baiersdorf und Röttenbach ausgiebig geübt. Hierfür wurde die Mannschaft in zwei Gruppen eingeteilt.

Auf der einen Seite erlernte die Anfängergruppe, bestehend aus drei Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Wellerstadt und drei Baiersdorfer THWlern, die Grundlagen der Waldarbeit. Auf der anderen Seite trainierten die erfahrenen Kettensägenführer unter fachkundlicher Anleitung von Joseph Hofmann die Beseitigung von Sturmholz. Hier galt es diverse, unter starker Spannung stehende, Bäume zu beurteilen und das Holz sicher zu trennen. Vor allem das Abtrennen des Stammes vom Wurzelteller konnte intensiv trainiert werden.

Durch das Üben an realen Sturmholz konnte den Baiersdorfer Helferinnen und Helfer die Gefahr, die von unter Spannung stehenden Bäumen ausgeht, klar vor Augen geführt werden. Auch konnte gezeigt werden, dass in manchen Situationen eine Beseitigung von Sturmholz durch Einsatz von Kettensägen zu gefährlich ist. In diesen Fällen bietet sich eine sprengtechnische Entfernung der Hindernisse durch die THWler der Fachgruppe Sprengen an.

Der THW Ortsverband Baiersdorf bedankt sich recht herzlich bei Ausbilder Joseph Hofmann für den sehr gelungenen Kettensägenführer-Lehrgang.

  • DSC_9116
  • DSC_9122
  • DSC_9126
  • DSC_9150
  • DSC_9180
  • DSC_9182
  • DSC_9184
  • DSC_9186
  • DSC_9188
  • DSC_9191
  • DSC_9195
  • DSC_9204
  • DSC_9212
  • DSC_9220
  • DSC_9224
  • DSC_9230
  • DSC_9276
  • DSC_9281
  • DSC_9283
  • DSC_9284
  • DSC_9295
  • DSC_9302
  • DSC_9304
  • DSC_9305
  • DSC_9307
  • DSC_9313
  • DSC_9316
  • DSC_9318
  • DSC_9319
  • DSC_9323
  • DSC_9332
  • DSC_9354
  • DSC_9356
  • DSC_9358
  • DSC_9361
  • DSC_9362
  • DSC_9363
  • DSC_9369
  • DSC_9372

 


Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.