Donnerstag, 27. Juli 2017
Notruf: 112

Sektentreffen führt zu Massenanfall von Verletzten (MANV)

Rathsberg, 11. März 2017

Am Samstagabend, den 11. März 2017, fand in Rathsberg, Gemeinde Marloffstein, eine großangelegte Gemeinschaftsübung mit diversen Einheiten des BRK, der Freiwilligen Feuerwehr Rathsberg/ Atzelsberg sowie des THW Baiersdorf statt. Als Szenario wurde ein außer Kontrolle geratenes Sektentreffen am Rande des Erlanger Meilwaldes angenommen.

Durch den exzessiven Konsum diverser Rauschmittel und gewaltsame Übergriffe der Sektenmitglieder untereinander wurden diverse Personen teils schwer verletzt. Auf Grund der hohen Anzahl an Verletzten wurde durch den ersteintreffenden Rettungswagen auf die Alarmschwelle MANV II erhöht. Hiermit wurde Alarm für zahlreiche weitere Einheiten des Rettungsdienstes, für die Freiwillige Feuerwehr Rathsberg/ Atzelsberg sowie für das THW Baiersdorf ausgelöst.

Daraufhin rückten die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer des Zugtrupps und der Bergungsgruppen mit MTW, GKW I, GKW II mit LiMa und LKW nach Rathsberg aus. Vor Ort wurde mit Hilfe diverser Scheinwerfer sowie den Lichtmasten von GKW I und LiMa das Übungsareal sowie der Behandlungsplatz und die Patientenablagestelle des BRK großflächig ausgeleuchtet. Leichtverletzte Personen wurden nach Sichtung durch den Leitenden Notarzt zur Unterbringung und Betreuung durch geschultes medizinisches Personal des THW auf der beheizten Ladefläche des LKW verbracht. Die Hauptaufgabe für die Baiersdorfer THWler bestand darin zahlreiche leicht- sowie schwerverletzte Patienten im extrem unwegsamen, ausgedehnten und unübersichtlichen Waldgebiet ausfindig zu machen, zu befreien und zur Patientenablagestelle des BRK zu transportieren. Hierbei konnten etliche Patienten mit Hilfe einer am steilen Berghang errichteten schiefen Ebene schonend gerettet werden.

Nach etwas mehr als zwei Stunden konnte die Gemeinschaftsübung mit Bayerischen Roten Kreuz, Freiwilliger Feuerwehr und Technischen Hilfswerk erfolgreich beendet werden. Insgesamt konnten 29 Personen gerettet, medizinisch versorgt und ins Krankenhaus transportiert werden. Neben 24 Helferinnen und Helfern des THW Baiersdorf, etlichen Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Rathsberg/ Atzelsberg nahmen 56 Rettungsdienstler des BRK Erlangen-Höchstadt teil. Hierbei rückten die Einsatzkräfte des BRK aus den Bereitschaften Baiersdorf, Erlangen 2, Herzogenaurach, Höchstadt, Forchheim, sowie der Fachdienst IuK und die Rettungshundestaffel mit vier RTW, fünf KTW, drei NKTW, zwei MTW und einem ATW aus.

Bei dieser erfolgreichen Übung konnte wieder einmal die reibungslose und routinierte Zusammenarbeit der Rettungsorganisationen im Landkreis Erlangen-Höchstadt gezeigt werden. Die unterschiedlichen Hilfsorganisationen konnten sich bei diesem Szenario durch ihr breites Spektrum an Fachwissen und Ausstattung ideal ergänzen.

  • DSC_8582
  • DSC_8594
  • DSC_8602
  • DSC_8603
  • DSC_8608
  • DSC_8627
  • DSC_8628
  • DSC_8646
  • DSC_8649
  • DSC_8650
  • DSC_8669
  • DSC_8693
  • DSC_8699
  • DSC_8704
  • DSC_8706
  • DSC_8719
  • DSC_8723
  • DSC_8735
  • DSC_8741
  • DSC_8749
  • DSC_8754
  • DSC_8761
  • DSC_8768
  • DSC_8783
  • DSC_8784
  • DSC_8786
  • DSC_8794
  • DSC_8810
  • DSC_8812
  • DSC_8815
  • DSC_8830
  • DSC_8837
  • DSC_8844
  • DSC_8869
  • DSC_8876
  • DSC_8883
  • DSC_8890
  • DSC_8903
  • DSC_8904
  • DSC_8907
  • DSC_8921
  • DSC_8924
  • DSC_8933
  • DSC_8945
  • DSC_8965
  • DSC_8978
  • DSC_8980
  • DSC_8984
  • DSC_9044
  • DSC_9065
  • DSC_9077

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.