Montag, 27. März 2017
Notruf: 112

Sprengen von Windbruch

Ebermannstadt, 05. Dezember 2015

Das THW wird immer wieder alarmiert, wenn nach großen Stürmen Windbruch die öffentliche Sicherheit gefährdet. Gelegentlich kann dabei mit konventioneller Sägetechnik kein Erfolg erzielt werden, da evtl. kein direkter Zugang zu den Bäumen existiert (z.B. starke Hanglage) oder weil es die Sicherheitslage der unter großen Spannungen stehenden Bäume nicht erlaubt. In solchen Fällen kommt dann die Sprengtechnik zum Tragen.

So wurden bei den Ausbildungsssprengen am Samstag, den 5. Dezember 2015, im Eschlipper Forst nahe Ebermannstadt durch die Baiersdorfer Sprengberechtigten mehrere Sprengladungen an Bäumen bis 50 cm Durchmesser angebracht, um diese fachgerecht mittels Sprengtechnik zu trennen.
Gegen 13 Uhr wurde dann die letzte Sprengung mit Erfolg durchgeführt und man konnte den Heimweg antreten.

  • DSC_6824
  • DSC_6847
  • DSC_6858
  • DSC_6864
  • DSC_6937
  • DSC_6945
  • DSC_6990

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.