Freitag, 28. April 2017
Notruf: 112

Retten aus PKWs

Baiersdorf, 09. April 2016

Beim Ausbildungsdienst am Samstag, den 9. April 2016, war für die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer die THV-Ausbildung (Technische Hilfe auf Verkehrswegen) angesagt. An drei PKWs konnten die THWler die verschiedensten Rettungsmethoden ausgiebig trainieren:

Den ersten Ausbildungsinhalt stellte die sogenannten „Crashrettung“ aus Fahrzeugen dar. Darunter wird eine Sofortrettung eines Unfallopfers aus akuter Lebensgefahr verstanden. Unfallsituationen, die ein solches Vorgehen erfordern sind beispielsweise die Personenrettung aus einem brennenden PKW oder akut lebensgefährliche Verletzungen des Patienten. In einer solchen Lage bleibt den Helferinnen und Helfern keine Zeit für eine schonende Rettung des Verletzten.

Darauf folgten weitere Unfallszenarien, mit denen die Baiersdorfer THV-Mannschaft während ihrer regelmäßigen Autobahnbereitschaftsdienste konfrontiert werden könnte.

Hierfür wurden die Fahrzeuge auf allen vier Rädern stehend und auf der Seite liegend positioniert, sowie ein sogenannter „Unterfahrunfall“ am Heck eines LKWs simuliert. Die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer konnten auf diese Weise neben der sogenannten "Standardrettung" als Vorgehensweise, auch die "Große Seitenöffnung" und die "Tunnelrettung" trainieren.

Lageabhängig wird am Unfallort, in Zusammenarbeit mit dem Notarzt und der Feuerwehr, das entsprechende Vorgehen zur Rettung der Unfallopfer durchgeführt. Wichtige Werkzeuge sind hierbei hydraulische Rettungsgeräte, Glaswerkzeuge und Stützmaterial, die je nach Situation auch durch die Säbelsäge und den Trennschleifer ergänzt werden können.

Als letzte und spektakulärste Aufgabe übten die Baiersdorfer Helferinnen und Helfer die „Oslo-Methode“. Bei diesem im Rettungswesen umstrittenen Ansatz, wird die Front des Unfallfahrzeugs durch Zugkraft mit Hilfe von Kettenzügen oder einer Seilwinde aufgebrochen. Dieses Konzept gilt als eine der schnellsten Methoden in der Unfallrettung von eingeklemmten Personen, ist jedoch nur unter bestimmten Umständen einsetzbar.

  • DSC_0016
  • DSC_0037
  • DSC_0046
  • DSC_0068
  • DSC_0072
  • DSC_0086
  • DSC_0101
  • DSC_0121
  • DSC_0132
  • DSC_0150
  • DSC_0151
  • DSC_0166
  • DSC_0170
  • DSC_0175
  • DSC_0192
  • DSC_0197
  • DSC_0198
  • DSC_0213
  • DSC_0217
  • DSC_0234
  • DSC_0242
  • DSC_0255
  • DSC_0258
  • DSC_0265
  • DSC_0266
  • DSC_0270
  • DSC_0272
  • DSC_0278
  • DSC_0288
  • DSC_0296
  • DSC_0302
  • DSC_0310
  • DSC_0322
  • DSC_0341
  • DSC_0352
  • DSC_0363
  • DSC_0372
  • DSC_0379
  • DSC_0381
  • DSC_0382
  • DSC_0394
  • DSC_0409
  • DSC_0410
  • DSC_0414
  • DSC_0417
  • DSC_0420
  • DSC_0428
  • DSC_0441
  • DSC_0462
  • DSC_0468
  • DSC_0471
  • DSC_0472
  • DSC_0473
  • DSC_0486
  • DSC_9672
  • DSC_9675
  • DSC_9702
  • DSC_9727
  • DSC_9758
  • DSC_9779
  • DSC_9784
  • DSC_9787
  • DSC_9797
  • DSC_9801
  • DSC_9810
  • DSC_9825
  • DSC_9831
  • DSC_9840
  • DSC_9844
  • DSC_9850
  • DSC_9863
  • DSC_9864
  • DSC_9869
  • DSC_9870
  • DSC_9891
  • DSC_9895
  • DSC_9924
  • DSC_9930
  • DSC_9931
  • DSC_9933
  • DSC_9952
  • DSC_9968
  • DSC_9975
  • DSC_9994

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.