Freitag, 28. April 2017
Notruf: 112

Unglück im Wellerstädter "Kindergarten Blumenstraße"

Baiersdorf, 16. Januar 2016

Eine Explosion im Erdgeschoss und in Teilen des Kellers des „Kindergartens Blumenstraße“ im Baiersdorfer Stadtteil Wellerstadt rief am vergangen Samstagmittag, den 16. Januar 2016, die Feuerwehr Wellerstadt, das Technische Hilfswerk Ortsverband Baiersdorf und die Bereitschaft Baiersdorf des Bayerischen Roten Kreuzes auf den Plan. Mehrere Personen konnten sich nicht aus eigener Kraft in Sicherheit bringen und mussten durch die Einsatzkräfte gerettet werden.

Vor Ort bot sich den Einsatzkräften von Feuerwehr, Rettungsdienst und THW ein chaotisches Bild: Im Erdgeschoss war Feuerschein durch die Fenster zu sehen und auf dem Flachdach des Objektes befand sich eine Gruppe verängstigter Kinder, die auf Grund der starken Rauchentwicklung nicht über das Treppenhaus flüchten konnten und sich auf dem Dach vorerst in Sicherheit brachten. Über eine Steckleiter verschafften sich die Rettungskräfte der Feuerwehr und des Rettungsdienstes Zutritt zum Dach und konnten die Jugendlichen über Leitern auf Erdgleiche verbringen. 

Parallel dazu kämpfte sich ein Atemschutztrupp der Feuerwehr zum Brandherd im Erdgeschoss vor. Nachdem der Zugang durch eine verschlossene Eingangstüre geschaffen wurde, konnte mit den ersten Löscharbeiten begonnen werden. Während der Löscharbeiten verletzte sich jedoch ein Atemschutzgeräteträger am Bein weshalb dieser ins Freie gebracht werden musste und dort direkt vom Rettungsdienst versorgt wurde. Nachdem die Löscharbeiten beendet waren wurde eine leblose Person direkt neben der Feuerstelle entdeckt. Diese galt es ins Freie zu verbringen. 

Im Dachgeschoss wurde in einem verrauchten Raum eine weitere leblose Person entdeckt. Dies wurde durch einen Atemschutztrupp des THW auf das Flachdach verbracht und in enger Zusammenarbeit zwischen Feuerwehr und des THW mit Hilfe eines Leiterhebels auf Erdgleiche verbracht. Auf der Südseite hatte der Angriffstrupp der Feuerwehr währenddessen mit einem zweiten Feuer zu kämpfen. Dieses konnte allerdings schnell gelöscht werden. Über Fenster konnte eine weitere Person im Kellergeschoss des Objektes ausfindig gemacht werden. Diese wurde aus dem Kellergeschoss durch das THW und die Feuerwehr über eine schiefe Ebene gerettet. Die Betreuung erfolgte durch den Rettungsdienst. 

Eine weitere Person wurde im Erdgeschoss vermutet. Hierfür musste durch das THW eine Eingangstüre mit dem Motortrennschleifer geöffnet werden. Aufgrund der Explosion war der Eingangsbereich verschüttet und die Helfer konnten sich nur über einen Kriechgang Zutritt zu den Räumen verschaffen. Zur Erkundung wurde ein THW Atemschutztrupp in das Gebäude geschickt. Dieser Trupp übernahm das Freiräumen des Kriechganges und meldete nach einer anschließenden Erkundung eine weitere verletzte Person. Diese Person hatte sich während durch die Explosion eine Pfählungsverletzung zugezogen. Erfreulicherweise war sie in einem rauchfreien, gut belüfteten Raum. Diese Tatsache erlaubte es, dass der Rettungsdienst die Wunde direkt vor Ort versorgen konnte. Durch die Maßnahme wurde der Patient transportfähig gemacht und anschließend im Schleifkorb liegend durch den Kriechgang gerettet. Mit der Rettung der letzten Person konnte die Übung der Rettungskräfte erfolgreich beendet werden. 

Diese gemeinsame Übung hat wieder einmal gezeigt, dass die Einsatzkräfte der drei Organisationen sehr gut zusammenarbeiten und gemeinsam in der Lage sind die Einsatzaufträge schnell und professionell zu bewältigen. 

Die Organisationen, das THW Baiersdorf, die Feuerwehr Wellerstadt und BRK Bereitschaft Baiersdorf, bedankten sich recht herzlich bei der Stadt Baiersdorf für die unkomplizierte Zurverfügungstellung des Übungsobjekts „Kindergarten Blumenstraße“ in Wellerstadt.

Bilder: Stefan Brunner KFV ERH, Feuerwehr Wellerstadt und THW Baiersdorf

  • 01
  • 02-1
  • 02
  • 03
  • 04
  • 05 (2)
  • 05
  • 06
  • 07
  • 10
  • 11
  • 20
  • 8
  • 9

Bundesanstalt Technisches Hilfswerk
Ortsverband Baiersdorf
Königsberger Straße 32
91083 Baiersdorf

Tel: 09133 3450
Fax: 09133 603024
E-Mail: ov-baiersdorf@thw.de

Anfordern des THW Baiersdorf

NOTRUF 112 - ILS Nürnberg 
Alarmierung des Fachberaters THW Baiersdorf
(Zeitkritische Anforderung)

09133 3450
(Nicht zeitkritischen Angelegenheiten)

Das THW im Landkreis Erlangen-Höchstadt

Als Ansprechpartner des Technischen Hilfswerks steht Ihnen im Landkreis Erlangen-Höchstadt der Ortsverband Baiersdorf zur Verfügung. Das THW ist die ehrenamtliche Einsatzorganisation des Bundes.